Sharing is caring!

Jugoslawien, manche verbinden es mit Nostalgie, die anderen mit Zerfall. Doch …

What do you know about Jugoslavija??? 

In diesem Beitrag findest du die 16 wichtigsten und skurrilsten Fakten über das Ehemalige Jugoslawien. 

 

1. Wann wurde Jugoslawien gegründet?

Der erste jugoslawische Staat wurde im Jahre 1918 unter dem Namen “Königreich Jugoslawien” gegründet und bestand bis 1941. Das Königreich wird auch oft als “erstes Jugoslawien” bezeichnet. Ein anderer Name lautete: Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen.

Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (abgekürzt SFRJ) wurde 1945 unter Marshall Josip Broz Tito und seinen Partisanen gegründet und bestand bis April 1992. (das Jugoslawien, welches sich die meisten erinnern).

 

2. Jugoslawien Flagge

Jugoslawien Flagge

 

3. Welche Länder gehörten zu Jugoslawien?

Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien (heutiges Nordmazedonien). Die autonomen Provinzen Vojvodina und Kosovo hatten einen Sonderstatus.

 

Jugoslawien Länder

 

4. Jugoslawien Karte

Jugoslawien Karte
wikicommons, CC BY-SA 3.0

 

 

5. Was war die Hauptstadt Jugoslawiens?

Die Hauptstadt war Belgrad (Beograd). Die heutige Hauptstadt Serbiens. 

Jugoslawien Hauptstadt

 

6. Warum wurde Jugoslawien gegründet?

Zusammengefasst: Um alle südslawischen Völker zu einem Staat zu vereinen. 

 

7. Welche Sprache wurde in Jugoslawien gesprochen?

Serbokroatisch (srpskohrvatski), was zu den südslawischen Sprachen gehört. Nach Ende des Jugoslawienkrieges, werden die Sprachen als Kroatisch, Bosnisch, Serbisch bezeichnet um sich von den jeweiligen Nachbarn und der gemeinsamen Vergangenheit zu distanzieren.

 

8. Welche Religionszugehörigkeit hatte die Bevölkerung Jugoslawiens?

Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat, in dem Angehörige unterschiedlicher Religionen lebten. Die Slowenen und Kroaten gehörten fast alle der katholischen Kirche an. Die Serben und Montenegriner waren griechisch-orthodox. Denn Großteil, der muslimischen Bevölkerung stellten die: Bosniaken, Kosovo-Albaner und die Bewohner Sandzaks (ebenfalls als Bosniaken bezeichnet). Unter der deutschen und der ungarischen Minderheit gab es einige Protestanten. Außerdem gab es eine kleine jüdische Minderheit.

 

9. Jugoslawien Währung

Jugoslawien Währung

Die Währung des Königreiches Jugoslawien, sowie der SFRJ, war der jugoslawische Dinar. Er war in 100 Para unterteilt. 

 

10. Wie groß war Jugoslawien?

Es umfasste ein Gebiet von ca. 255.950 km².

 

11. Wie viele Einwohner hatte Jugoslawien?

Es hatte kurz vor dem Zerfall 1991, ca. 23,1 Millionen Einwohner. 1991 gab es 19 Großstädte.

 

12. Josip Broz Tito

Tito war Staatschef (1945 bis 1980) , der sozialistischen Republik und ist auch heute noch für viele Bewohner, der Nachfolgerstaaten und Jugo-Nostalgiker so etwas wie eine Legende. Zu Zeiten der SFRJ, wurde ein richtiger Personenkult um Josip Broz betrieben, den man auch als Titoismus bezeichnete. Keine andere Persönlichkeit wird so stark mit dem ehemaligen Jugoslawien in Verbindung gesetzt wie er. Tito gilt auch als Mitbegründer, der Bewegung der Blockfreien Staaten.

 

 

 

Tito Jugoslawiens Staatschef
Josip Broz Tito. Staatsoberhaupt Jugoslawiens aus Lebenszeit.

 

 

12.Kozarčanka

Kozarcanka

 

Das Foto, der Kozarčanka (was so viel wie Frau aus Kozara bedeutet), ist im sozialistischen Jugoslawien zu einer Ikone geworden. Das berühmte Foto wurde vom Fotografen Žorž Skrigin in Nordbosnien im Winter 1943/44 aufgenommen und zeigt eine lächelnde Partisanin, die eine Titovka-Mütze und ein Gewehr über der Schulter trägt.

Der echte Name der Frau ist Milja Marin, eine bosnische Serbin, die aus einem Dorf am Fuße des Berges Kozara stammt. Das Bild der Kozarčanka zierte viele Schulbücher, Kriegsmonografien und Poster. Die echte Identität Milja Marins war vielen Jugoslawen nicht bekannt.

 

13. Flugzeugkaverne Željava

Flugzeugkaverne Željava

 

Bei der Nr. 13 handelt es sich um einen wirklich skurrilen Ort und einem genialen Lost Place. Die Flugzeugkaverne Željava an der bosnisch-kroatischen Grenze war die größte Flugzeugkaverne Europas. 

Der ehemalige Luftwaffenstützpunkt wurde zwischen den Jahren 1957 und 1970, nahe dem Dorf Željava, westlich von Bihac und unweit des Plitvicer Nationalparks erbaut. Die jugoslawische Regierung investierte, schätzungsweise 6 Milliarden Dollar in das Projekt. Was es zugleich zu einem der größten und teuersten Militärprojekte Europas machte. 

 

Flugzeugkaverne Zeljava innen
CC BY-SA 4.0

 

Der unter dem Namen Objekat 505 bekannte Komplex, fasste bis zu 80 MiG-21-Kampfflugzeuge, 110 Piloten, sowie 1400 Luftwaffensoldaten. Die Konstruktion sollte einem Atomangriff mit einer Sprengkraft von 20 bis 30 Kilotonnen standhalten. Zum Schutz der Anlage wurde außerhalb der Kaverne eine Garnison mit 5000 Soldaten errichtet und bis zum Ausbruch, der Jugoslawienkriege genutzt. Die Anlage umfasste ein Tunnelsystem von rund 3,5 km.

Mehr als 30 Tage lang, hätten tausende von Soldaten, isoliert von der Außenwelt hier leben können.

Mit dem Rückzug der jugoslawischen Volksarmee aus Bosnien 1991 wurde die Kavernenanlage und die Pisten mit insgesamt 56 Tonnen Sprengstoff gebrauchsunfähig gemacht. Einige Bereiche im Inneren sind mit PCB kontaminiert. Teile der Pisten und des Außengeländes sind immer noch stark vermint.

 

14. Olympische Winterspiele 1984

 

Die Olympischen Winterspiele 1984 wurden vom 8. bis 19. Februar 1984 in Sarajevo, Jugoslawien (heute Bosnien und Herzegowina) ausgetragen. Es handelte sich um die ersten Olympischen Winterspiele in einem sozialistischen Land.

 

15. Zastava  

Der einstige Automobilhersteller Zastava war der größte auf dem Balkan. Zastava gilt, als einziger, osteuropäisches Autohersteller wessen Fahrzeuge, auch einige Jahre erfolgreich in die USA exportiert wurden. Besonders bekannt war der Zastava Yugo, der auch heute noch in den USA und auf dem Balkan Kultstatus genießt. 

Zastava Yugo
Maciej Dembiniok, CC BY-SA 3.0

 

16. Der Jugoslawien Krieg

Der grausame Krieg forderte viele Opfer und gehört zu den schlimmsten Ereignissen in Europa nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Es handelt sich jedoch eher um eine Reihe von Kriegen in Ex-Jugoslawien.

Im Einzelnen handelte es sich um den 10-Tage-Krieg in Slowenien (1991), den Kroatien Krieg (1991–1995), den Bosnienkrieg (1992–1995), den kroatisch-bosniakischen Krieg (1992–1994) im Rahmen des Bosnienkriegs, den Kosovokrieg (1998–1999) und den albanischen Aufstand in Mazedonien (2001).

 

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und Ihr konntet was über die Geschichte Jugoslawiens lernen. Falls ihr Fragen zum Beitrag haben solltet, könnt ihr mir gerne eine Mail schreiben. Weitere Beiträge findet ihr hier.🙂

Author

Hi, ich bin Aleks, der Gründer von A Secret Called Bosnia, dem ersten Blog ausschließlich über Bosnien und den Balkan. Du willst nach Bosnien oder auf den Balkan reisen? Dann bist du hier genau richtig ✓

Write A Comment