0 In Bosnien und Herzegowina/ Naturparks

Blidinje Nature Park & Jablanica

Blidinje Nature park

Sharing is caring!

Blidinje Nature Park, dieser Begriff sagt den wenigsten etwas. Doch umso unbekannter der Name, umso größer die Überraschung. In dem vielleicht schönsten Naturpark der Herzegowina und der benachbarten Kleinstadt Jablanica, erwarten euch gleich mehrere Überraschungen. Denn auf dem Gebiet des Blidinje Nature Park, befinden sich gleich zwei beeindruckende Bergketten und machen dieses Naturphänomen, mit seinen seltenen Tier- und Pflanzenarten und einem wunderschönen Bergsee einzigartig. Wenn ihr neue Pfade entdecken wollt, seit ihr in diesem Teil der Welt genau richtig.

Willkommen im Blidinje Nature park

Wandern in Bosnien und Herzegowina

Der Blidinje Nature Park  befindet sich im Hochgebirge, der zentralen Dinariden, unweit der Stadt Mostar (70km) und in direkter Umgebung zur Kleinstadt Jablanica. Er umfasst das Gebiet der Bergmassive von Čvrsnica und Vrana, auf einer Fläche von 358 Quadrat km. Das Eingangsschild zum Park, mit der Inschrift: “Sie betreten nun, das wunderschöne Gebiet des Naturparks Blidinje” verspricht nicht zu viel. Denn, die Schönheit, welche von diesem Naturjuwel ausgeht fasziniert wirklich jeden. 

 

Besonders beeindruckend ist der Bergsee auf einer Höhe von 1180 m über dem Meeresspiegel, welcher sich in der Mitte befindet und dem Naturpark seinen Namen gab. Im Frühling und Sommer ist die Ebene, um den See mit zahlreichen wilden Blumen und Kräutern bewachsen. Bisher wurden in diesem einzigartigen Gebiet um die 1.500 verschiedene Pflanzenarten entdeckt. 

Bosnien Naturwunder

Blidinje Nature Park Aktivitäten

Egal ob Wanderer, Radfahrer, Bergsteiger, Skifahrer oder einfach nur Naturliebhaber, in diese atemberaubende Landschaft verliebt sich jeder. Auf euch warten: traumhafte Berge, unentdeckte Täler und Hochebenen, erfrischende Quellen, mehrere kleinere und größere Seen, wunderschöne, hundertjährige Kiefern- und Tannenwälder und das alles in einem Naturpark. Das ist Blidinje.

 

Landschaft in der Herzegowina

Insgesamt gibt es über zehn 2000er im Naturpark und auf dem benachbarten Gebirge Prenj. Der höchste Berg des Čvrsnica-Massivs ist der 2228 Meter hohe Pločno. Für eine Besteigung vom Ausgangspunkt Masna Luka wo sich auch die Kirche Sveti Ilija befindet sollte man mit Pausen ca. 6,5 Stunden einplanen. Radfahrer können sich zu fairen Preisen ein Mountainbike ausleihen. Wer den Park lieber auf vier statt auf zwei Rädern entdecken will, kann sich beim Quad fahren probieren (Spaß garantiert.)

 

Innerhalb des Parks lässt es sich auch super Heilkräuter Pflücken, für alle die es etwas ruhiger angehen wollen. Neben seltenen Kräutern finden sich auch die uns bekannten wie Brennnessel und Thymian. Für alle die sich nicht zu 100% sicher beim Pflücken sind können gerne einen Guide zu ziehen. Außerdem kann man in Blidinje noch Bogenschießen und Reittouren unternehmen. Den Park mit einem Pferd zu entdecken ist eine super Möglichkeit sich unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. 

 

Schafsherde auf einer Weide in Bosnien

Touristeninformation / Verein Visit Blidinje

Der Verein Visit Blidinje hilft euch vor Ort bei allen weiteren Fragen und ist auch die erste Anlaufstation, wenn es um geführte Touren geht. Möchte man sich ein Fahrrad ausleihen oder in den Genuss einer Quad-Fahrt kommen sollte man dem Verein eine Kurze Mail schreiben, damit alles vorbereitet werden kann. Geführte Touren sollte man vorab reservieren. Alle weiteren Informationen zum Naturpark Blidinje sowie die Kosten für geführte Touren findet ihr auf deren Homepage Hier.  

 

Adresse: Masna Luka b.b, (bez broja dt. ohne Nummer) Raktitno 88245. Mo-Fr 09:00-17:00 Uhr, +387 63 493 111. Der Verein befindet sich unweit der Kirche Sveti Ilija. Zum Schluss des Beitrags füge ich noch eine map mit den wichtigsten Standpunkten ein.

Skizentrum Risovac

Im Winter, wenn ganz Blidinje mit Schnee bedeckt ist, bieten sich gute Bedingungen für schöne Abfahrten auf den drei Pisten dem Ski Center Risovac. Das Skizentrum wurde 2001 eröffnet und bietet neben dem guten gastronomischen Angebot auch einen Verleih sowie Anfängerkurse, alles zu sehr fairen Preisen. Die Skisaison im Park dauert von Mitte November bis Anfang März.

Stećak Grabsteine in Dugo Polje

Stećak Nekropole in Bosnien

Die Nekropole (Begräbnisstätte) von Dugo Polje bekannt für ihre 150 Stećak-Grabsteine zählt als ein kulturelles Highlight des Parks, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Sie gehört zu 28 weiteren mittelalterlichen Grabstätten, die von der UNESCO 2016 zum Weltkulturerbe erklärt wurden. 

Was ist eigentlich ein Stećak?

Der Begriff Stećak kommt aus dem slawischen und heißt so viel wie stehen, was auf die meist aufrechte Position der Monolithe hinweist. Bei einem Stećak handelt es sich um einen mittelalterlichen Grabstein meistens aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Viele der Grabsteine sind mit Reliefs verziert. Häufig zeigen sich Motive und Szenen aus dem Alltag wie die Jagd oder Symbole wie Kreuze und Halbmonde. Bis heute sind um die 60.000 Stećci (Mehrzahl) verzeichnet, die meisten auf dem Gebiet des heutigen Bosnien Herzegowina und einige im angrenzenden Dalmatien, Serbien und Montenegro.

Eine der schönsten Nekropolen ist die von Radimlja, in der Nähe von Stolac. Es wird angenommen das es sich bei den Gräbern um die letzte Ruhestätte der Bogomilen handelt, einer Religionsgemeinschaft aus dem Mittelalter, die weit verbreitet auf dem Gebiet des heutigen Bosnien war und ihren Ursprung in Bulgarien hatte. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei den Gräbern auch um Anhänger einer früheren bosnischen Kirche handeln könnte. Heute gelten die Stećci als eines der schönsten Denkmäler Vorosmanischer Zeit in Bosnien und Herzegowina.

Eine bestimmte Anzahl von Stećak-Grabsteinen trägt auch philosophische Inschriften, mit Weisheiten über das Leben und die Existenz.

So steht auf einem Geschrieben: …ich legte mich im Sommer 1094 nieder, als die Dürre herrschte, so dass es im Himmel keine Träne für mich gab“.

Die Inschrift eines anderen besagt:

„Bitte störe mich nicht, ich war einst wie du und du wirst einmal sein wie ich“.

Beste Reisezeit

Vom Frühjahr bis Herbst hat der Park eine unglaubliche Farbenvielfalt und bietet die besten Bedingungen zum Wandern und Bergsteigen. Im Winter ist es mindestens genauso schön, jedoch sind viele Stellen ab November nicht mehr zugänglich und es beginnt die Skisaison am Risovac. 

Anfahrt zum Blidinje Nature Park

Schlucht in Bosnien

Wer von Mostar kommt, sollte dem Weg Richtung Jablanica folgen, von dort aus sind es nochmal ca. 25 km zum Haupteingang des Parks. Von Tomislavgrad im Norden und Posusje im Westen lässt sich Blidinje ebenfalls erreichen. Die Straße welche zum schönen See von Prozor-Rama führt sollte jedoch am besten mit einem Geländewagen befahren werden. 

Von allen Einfahrtsrichtungen sollte man mit Schlaglöchern und Streckenabschnitten mit Kiesbelag rechnen, Bosnia Like eben. Die Ausblicke entschädigen aber für alles. Kommt man von Jablanica durchquert man einen atemberaubenden Canyon, nach dessen Durchquerung der Blidinje Naturpark das Ziel ist. Von Sarajevo ist der Nature Park ungefähr 2 Stunden entfernt. 

 

Battle of Neretva oder wie Picasso ein Filmplakat für Tito malte

Für viele Bewohner Bosniens oder auch außerhalb ist die Kleinstadt Jablanica aufgrund von drei Sachen bekannt. Dem wunderschönen See von Jablanica (Jablaničko jezero), dem vielleicht besten Lamm in ganz Bosnien und den dazugehörigen Restaurants sowie natürlich der legendären Schlacht an der Neretva welche sich hier während des Zweiten Weltkriegs ereignete. Diese wurde 1969 mit einem spektakulären Budget und internationalen Stars verfilmt und galt als die teuerste Filmproduktion, welche jemals im ehemaligen Jugoslawien gedreht wurde. Warum die Stadt mit dazu beigetragen hat den Mythos Tito zu begründen und wo es nun das beste Lammfleisch auf dem Teller gibt, erfahrt ihr hier. 

Schlacht an der Neretva
Szenen aus dem Film "Schlacht an der Neretva"
Eines der original Filmplakate

Jablanica

Jablanica befindet sich zwischen Mostar und Sarajevo entlang des smaragdgrünen Flusses Neretva. Die Lage der Stadt zwischen den Gebirgen Čvrsnica und Prenj ist sehr beeindruckend und bietet sich perfekt als Start- oder Ausgangspunkt für eine Entdeckung des Blidinje Naturparks an. Aufgrund der zahlreichen Restaurants die hervorragend gegrilltes Lamm am Spieß anbieten, ist die kleine Stadt in ganz Bosnien bekannt. Neben den kulinarischen Verlockungen empfiehlt sich auch ein Besuch der Museumsanlage mit ihrer zerstörten Eisenbahnbrücke. Diese ist ein Teil des Museums das an die patriotische Schlacht an der Neretva, während des Zweiten Weltkriegs im Frühjahr 1943 erinnert.

 

Der Jablanica See befindet sich unweit des Blidinje Naturparks
Der See welcher durch den Fluss Neretva gespeißt wird hat eine unglaubliche grüne Farbe wie der Fluss selbst.

Der Jablanica See (Jablanicko Jezero) befindet sich unweit der Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer. In der warmen Jahreszeit kann man sich an einem der schönen kleinen Strände vergnügen oder eine Bootstour auf dem unglaublich grünen Wasser der Neretva unternehmen.

 

Jablanica liegt ebenso wie Konjic auf der Bahnstrecke Sarajevo – Ploce (Kroatien) und kann von Sarajevo oder Mostar aus mit dem Zug erreicht werden. Die Strecke, die sich ihren Weg entlang der Neretva durchs Gebirge schlängelt ist ein Traum. Ihren Namen verdankt die Stadt einer speziellen Granitart, welcher in der Gegend vorkommt. Dieser wurde beispielsweise für den Bau des UN-Gebäudes in New York oder für den Bau des Njegoš Mausoleum verwendet. 

Das beste Lammfleisch der (Welt)

Bosnien und Herzegowina Essen
Das Gegrillte Lamm in Bosnien, ist eifnach ein Traum.

Je näher man Jablanica kommt, umso größer wird die Zahl an Resteraunts die perfekt gegrilltes Lamm am Spieß anbieten. Generell ist Lamm am Spieß eine Spezialität, die vielerorts in Bosnien serviert wird. Die unglaubliche Dichte an Restaurants, die sich in dem kleinen Ort, dieser Spezialität verschrieben haben, ist aber wirklich riesig.

Ein Grund für die Qualität und den guten Geschmack der Jablanica-Lämmer soll die unbelastete Natur der Gegend sein. Ein Besuch in einem der zahlreichen Restaurants sollte nicht ausgelassen werden, wenn man zu Gast in Jablanica ist. Vegetarier finden auf den Speisekarten natürlich auch was für sich.

 

Bosnien und Herzegowina Essen

Tipp: zwei Restaurants, die ich sehr empfehlen kann sind Maksumić und Kovačević. Beide bieten auch einen fantastischen Ausblick auf die Neretva.

Nature in Bosnia


Museum „Kampf für die Verwundeten an der Neretva“ in Jablanica

Zur Museumsanlage für die Schlacht an der Neretva, auch bekannt als “Schlacht für die Verwundeten an der Neretva” gehört auch die gesprengte Brücke sowie eine Dampflock. Das Museum gedenkt an eine Reihe von Schlachten, die hier im Frühjahr 1943 tobten. Josip Broz Tito und seinen Partisanen gelang es an dieser Stelle damals, trotz deutlicher Unterzahl und unter schwierigsten Bedingungen zu ihren Verbündeten, auf der andere Seite der Neretva durchzudringen. Dabei zeigte Tito sein strategisches Geschick, in dem er die Brücke sprengen ließ und in einer Nacht-und-Nebel-Aktion an derselben Stelle notdürftig reparierte. So vollzog er das perfekte Täuschungsmanöver gegen die deutschen und italienischen Truppen. Der Kult um diese Schlacht trug später mit zum Tito-Mythos bei. 

Brücke über die Neretva
Die zerstörte Brücke über die Neretva

Das Museum und seine Ausstellung sind mittlerweile etwas in die Jahre gekommen aber dennoch sehr sehenswert. Ausgestellt sind zahlreiche Waffen und Dokumente die an die Schlacht erinnern. 

Weitere Informationen findet ihr unter: https://www.muzej-jablanica.com/ba/. Öffnungszeiten: Mo-Di 8-16 Uhr, Mi-Sa 8-18 Uhr. So 9-16 Uhr.

"Schlacht an der Neretva" Film "Bitka na Neretvi"

Mit einem enormen Budget, einer Internationalen Star-Besetzung und einem unglaublichen Aufwand während der Dreharbeiten machten die Schlacht an der Neretva zu dem wohl meist bedeutendsten Filmprojekt in der jugoslawischen Geschichte. Für die Dreharbeiten wurden keine Kosten gescheut. Internationale Stars wie: Franco Nero, Yul Brunner, Sergei Bondarchuk, Bata Živojinović und der legendäre Orsen Welles wurden für den Film angagiert.

 

Das Budget des Films soll schätzungsweise eine Summe von 12 Millionen Dollar verschlungen habe. 1969 stellte diese Summe jeden europäischen oder sogar internationalen Film in den Schatten. Außerdem gab Battle of Neretva den Startschuss für eine Reihe von weiteren Partisananfilmen wie z.B: Valter brani Sarajevo von 1972 und Battle of Sutjeska (auch bekannt als The Fifth Offensive) von 1973. Diese genießen heute in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens Kultstatus. 

Pablo Picassos Filmplakat

Pablo Picasso Filmplakat

Während seines Lebens machte Pablo Picasso nur zwei Filmplakate. Battle of Neretva war eines davon. Bevor der große Meister seine Zusage für die Arbeit an dem Plakat gab, wollte er sich den Film zuerst anschauen. Nachdem er den film gesehen hatte und sich besser mit der jugoslawischen Geschichte auseinandersetzte stimmte er zu. Picasso lehnte eine Bezahlung ab und wollte stattdessen im Gegenzug 12 Flaschen des besten jugoslawischen Weins. Der Regisseur Veljko Bulajić stellte persönlich eine Sammlung von: 12 Flaschen Wein aus Dalmatien, Serbien und Mazedonien zusammen. Und so bekam die Schlacht an der Neretva ein Filmplakat von einem der größten Künstler aller Zeiten und der Meister selbst 12 Spitzenweine.

Visit Jablanica Reisebüro

Das freundliche Team hat ein Büro im Stadtzentrum von Jablanica und bietet verschiedene geführte Touren an. Darunter: Mountainbiken, Kanufahren, Rafting auf dem Jablanica-See, Camping, Wandern, Motocross und weitere Aktivitäten. 

 

Adresse: Trg Oslobođenja SP 32, Jablanica.  Tel: +38761 330 911, +38762 376 719. https://www.visitjablanica.com/ Mail: info@visitjablanica.com

Übernachten in Jablanica

Bosnien und Herzegowina Landschaft

Hotel Jablanica

Das schöne Hotel welches im Jahr 2017 grundlegend renoviert wurde, ist der Place to be, wenn man sich in Jablanica aufhält oder einen Ausflug zum Blidinje Nature Park unternehmen möchte. Es gibt aber auch viele schöne Unterkünfte direkt am See, diese findet man am besten vor Ort. Einige davon werden bei Airbnb gelistet.  

Adresse: Željeznička 7Jablanica 88420, info@hotel-jablanica.ba +387-36-757-000

Hier noch eine Karte mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, damit ihr auch nicht verspasst. 

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, bei Fragen zum Blidinje Nature Park & Jablanica könnt ihr mich gerne hier anschreiben. Tipps zu weiteren Reisezielen am Balkan findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply