Konjic ist der perfekte Ort, wenn man das erste Mal zum Rafting nach Bosnien kommt. Im Vergleich zu anderen Rafting Orten in Bosnien-Herzegowina, wie dem Fluss Una oder der spektakulären Tara (“Die Träne Europas”) an der Grenze zu Montenegro, ist die Neretva sehr einsteigerfreundlich. Der kleine Ort, mit seiner schmucken Altstadt aus osmanischer Zeit, ist jedoch auch für Titos Bunker (ARK D-0) bekannt. Das bahnbrechende Projekt galt als eines der teuersten im ehemaligen Jugoslawien und stand jahrelang unter strengster Geheimhaltung.

Die Holzschnitzer der Stadt gelten als Bewahrer alter Traditionen. Konjic bietet außerdem zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und gilt als ein wahres Naturparadies. Punkten kann die Stadt an der smaragdgrünen Neretva auch dank ihrer traumhaft schönen Lage umgeben vom Prenj Gebirge.

Konjic in Bosnien: Gebirge Prenj
Im Vordergrund die smaragdgrüne Neretva und dahinter das Gebirge Prenj

Das Gebirgsmassiv des Prenj hat insgesamt 11 Gipfel, die über 2000 m reichen und wird deshalb auch oft “bosnischer Himalaya” genannt. Ziemlich mittig zwischen Sarajevo und Mostar gelegen, wird Konjic gerne als das “I” in Bosna i Hercegovina, wie das Land auf der Landessprache heißt, bezeichnet.

Zum Schwimmen laden gleich zwei traumhaft, schöne Seen in der Umgebung ein. Darunter der Boračko See am Fuße des Prenj und der Jablanica See (Jablaničko jezero) in Richtung der Kleinstadt Jablanica. Beide sorgen im Sommer für eine perfekte Abkühlung.

Worauf wartet ihr also noch? Ab ins Auto und Badehosen nicht vergessen. 😀🚣‍♀️

via GIPHY

Konjic Sehenswürdigkeiten

Konjic Bosnien

Obwohl Konjic immer noch als Geheimtipp gilt, bietet die Stadt und Ihre Umgebung zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die schmucke Altstadt ist bekannt für ihre alte Steinbrücke aus dem Jahr 1682. Diese überspannt die smaragdgrüne Neretva, welche sich in Konjic in all Ihrer Schönheit zeigt.

Für alle, die sich für Lost Places und mysteriöse Orte interessieren, führt kein Weg an Titos Bunker vorbei. Von außen lässt sich nur schwer annehmen, welche immense Größe das Tunnelsystem und die dazugehörigen Räume und Bunker annehmen.

Konjic Altstadt

Für alle, die sich für Kultur und Geschichte interessieren dürfen auf keinen Fall, die osmanisch geprägte Altstadt verpassen. Bei einem Spaziergang sollte man sich die Tekijska Moschee (Muhamed-Mehmed-čauševa džamija) unbedingt anschauen.

Konjic Sehenswürdigkeiten
Die Tekijska Moschee am Ufer der Neretva
@wikipedia Julian Nyča

Die Moschee befindet sich bereits seit mehreren Jahrhunderten am Ufer der Neretva und stammt aus dem Jahr 1682. Aufgrund ihrer Schönheit und dem reichen kulturellen Erbe, wurde die “Tekijska” im März 2006, in die Lister der Nationaldenkmäler Bosnien und Herzegowinas aufgenommen.

Die Alte Steinbrücke

Bosnien

Die bekannteste Sehenswürdigkeit der alten Handelsstadt ist immer noch die alte Steinbrücke über die Neretva. Diese gilt nach der Brücke in Mostar (Stari Most) und der Brücke über die Drina in Višegrad, als eines der bedeutendsten Beispiele, osmanischer Brückenarchitektur in ganz Bosnien und Herzegowina.

Als Erbauer gilt Ali-aga Hasečić, welcher die Brücke zwischen den Jahren 1682 und 1683 errichten ließ. Das Fundament bilden sechs, sehr elegante Spitzbögen. Beim Rückzug der deutschen Wehrmacht im Jahre 1944, wurde die Brücke stark in Mitleidenschaft gezogen, konnte jedoch aufgrund des noch vorhanden Fundaments, im Jahr 2009 wieder feierlich eröffnet werden.

Konjic Steinbrücke
Die provisorische Brücke, zu Zeiten Jugoslawiens. ©https://historija.info/

Titos Bunker

Titos Bunker

Die Sehenswürdigkeit welche wohl, die meisten Besucher anzieht, ist Titos Bunker (ARK D-o). Er sollte, der jugoslawischen Führungsebene für den Fall eines Atomkrieges, Schutz bieten. Das Mammutprojekt kostete über 4,5 Mrd. US-Dollar und wurde unter höchsten Geheimmaßnahmen geplant und errichtet.

Titos Bunker Konjic, Bosnien

Der Bunker wurde zwischen den Jahren 1953 bis 1979 in einer Tiefe von 280 m in das Zlatan Gebirge, unweit von Konjic gebaut und hat eine Fläche von unglaublichen 6500 qm, verteilt auf über 100 Räume. Der Bunker gehört definitiv zu einem der skurrilsten Orte ganz Bosniens. Unscheinbar versteckt sich der Eingang hinter einer normalen Hausfassade.

Besuchszeit täglich 10:00, 12:00, 14:00 Uhr / nur geführte Touren
Preis: 20 km/11 € pro Person

Neretva Rafting

Rafting in Bosnien

Wer in Konjic war, aber nicht das Rafting auf dem wilden Wasser der Neretva probiert hat, war nicht in Konjic. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet sich die Region für zahlreiche Outdoor Aktivitäten an, von welchen das Rafting auf dem Fluss Neretva das bekannteste ist.

Das smaragdgrüne Wasser ist unglaublich sauber und auf den ca. 2o km langen Touren, bis kurz vor der Stadt sogar trinkbar. Die Neretva gilt außerdem als einer, der kältesten Flüsse der Welt. In den heißen Sommertagen Bosniens, wo es bis zu 40 Grad werden kann, ist eine kleine Rafting Tour die perfekte Erfrischung.

Der Anblick während der Fahrt auf den grün schimmernden Fluss und den bewaldeten Canyon ist fantastisch. Es gibt Touren für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Das Rafting sollte man auf keinen Fall verpassen.

Rafting Bosnien

Mehrere Veranstalter bieten Halbtages oder Ganztages Rafting-Touren an. Dabei mach man auf halber Strecke eine Pause, in welcher man zusammen grillt und Zeit hat in der kühlen Neretva schwimmen zu gehen.

Die meisten Touren starten vom kleinen Ort Džajića Buk. Ein junges und gut organisiertes Team sind die Jungs von www.bosniatribe.ba, welche außer den Rafting Touren auch geführte Wandertouren auf dem spektakulären Prenj Gebirge anbieten und Führungen durch Titos Bunker organisieren.

Bei Kontakt per Mail, den Rabatt Code: Secret Bosnia angeben, mit welchem Ihr Euch 5% Rabatt auf jegliche gebuchte Tour sichert.

Die Holzschnitzer von Konjic

Hüter einer alten Tradition sind die Holzschnitzer von Konjic. Ein Jahrhunderte altes Handwerk, das die Stadt über seine Grenzen hinaus bekannt gemacht hat und welches von der UNESCO im Jahr 2017 in die Liste des immateriellen Erbes aufgenommen hat. Hier ein Video der UNESCO dazu (Englisch).

Wer ein wirklich authentisches Souvenir aus Bosnien mitnehmen möchte und gleichzeitig ein Jahrhunderte altes Handwerk unterstützen möchte, findet im ganzen Land vielleicht keine bessere Gelegenheit dazu.

Wandern im Prenj Gebirge

Prenj ist für viele Wanderer, eines der schönsten, aber auch eines der herausforderndsten Gebirge des Landes. Es befindet sich im Herzen, der Dinariden, in einer wunderschönen Landschaft.

Gebirge Prenj

Der Prenj ist als einer, der schwierigsten Berge des Landes bekannt. Mit einem guten Bergführer ist eine Tour aber auch für Anfänger möglich. Höchster Gipfel ist der Zelena Glava, mit einer Höhe von 2155 m, was den Prenj zu einem der höchsten Gebirge des Landes macht.

Für eine Wanderung auf den Gipfel sollte man am besten einen Tagestrip oder 2 Tage einplanen. Unbedingt gute Wanderschuhe mitnehmen. Der Gipfel kann in ca. 5 Stunden von der Vrutak-Hütte oder in ca. 3 Stunden von der Jezerce-Hütte erreicht werden.

Hinweis: Der Weg erfordert ein mittleres Maß an Fitness. Beim letzten Aufstieg auf die Zelena Glava ist etwas Vorsicht geboten.

Boračko See

Bosnien

Der Boračko See ist einer der schönsten Bergseen Bosniens und liegt 20 km südlich von Konjic. Der See befindet sich auf einer Höhe von 406 m und wird von dichten Nadel- und Laubwäldern umgeben.

Die Wasserqualität ist sehr gut, was ein Grund für die zahlreichen Fischarten ist. Die Umgebung des Sees ist bis auf ein paar kleine Unterkünfte, sowie kleinere Restaurants komplett naturbelassen. Einen kleinen Campingplatz gibt es auch.

Heimatmuseum und Stećak Grabsteine

Wer Zeit übrig hat, sollte sich bei einem Spaziergang durch die Altstadt das Heimatmuseum (Zavicajni Muzej) anschauen. Dieser präsentiert in einer Dauerausstellung, die Traditionen der Region. Zu den Ausstellungsstücken gehören auch traditionell, geschnitzte Holzmöbel.

Zulfikar Zuko Džumhur „Zuko“ war Schriftsteller, Maler und Karikaturist, seine vielseitigen Fähigkeiten verschafften ihm einen kleinen Kultstatus im ehemaligen Jugoslawien. Einige seiner bekanntesten Karikaturen sind in seinem Geburtshaus ausgestellt, das ein Teil des Heimatmuseums ist.

Stecak Bosnien
Einige Stecak Steine befinden sich sogar direkt im Stadtzentrum, links der Neretva in einem kleinen Park an der Juri Gargarin Brücke

Wie vielerorts in Bosnien finden sich auch in Konjic und Umgebung einige der mysteriösen Stećak Steine. Bekannte Nekropolen in der Nähe der Stadt befinden sich in den Ortschaften: Glavatičevo, Borci, Grčka glavica.

Essen gehen in Konjic

Das Restaurant Han am Ufer der Neretva, lässt mit seiner klassischen Balkan Küche und dem fangfrischen Fisch keine Wünsche offen. Die Preise sind auf Landesniveau, ebenfalls für jedermann akzeptabel. Donje polje bb, Mo-So 06:00-23:00 Uhr.

Unterkünfte

Pansion Neretva. +38762030616 Hier stimmt alles von der Lage, über den Preis bis zu den super freundlichen Gastgebern, welche sich die größte Mühe geben, ihre Gäste zu bewirten. Klare Empfehlung. Die Unterkunft findet ihr bei Booking.com

Garden City www.gardencity.ba wunderschönes Resort, direkt an der Neretva, ca. 3 km vom Zentrum entfernt. Die grüne Oase beinhaltet einen Tennisplatz und einen schönen Pool.

Konjic befindet sich nur 60 km von der bosnischen Hauptstadt Sarajevo entfernt, welche sich perfekt für einen Ausflug eignet. Den ultimativen Reiseführer zu Sarajevo findet ihr unter dem folgenden Beitrag: Sarajevo, Bosnien: Alle Sehenswürdigkeiten und Tipps

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen. Bei Fragen zu Konjic oder Veranstaltern in der Region, meldet euch gerne per Mail 📩 secretbosnia@e.mail.de

Gerne unterstützen wir euch auch bei eurer Planung für eine individuelle Bosnien Reise.🙂

Author

Hi, ich bin Aleks, der Gründer von A Secret Called Bosnia, dem ersten Blog ausschließlich über Bosnien und den Balkan. Du willst nach Bosnien oder auf den Balkan reisen? Dann bist du hier genau richtig ✓

Write A Comment